Header Eletroden-Dampf-Luftbefeuchter

x

Video, Anmiation Elektroden-Dampf-Luftbefeuchter














Luftbefeuchtung einfach erklärt:

Was ist ein Elektroden-Dampf-Luftbefeuchter?



Ein Elektroden-Dampf-Luftbefeuchter ist ein isothermer Luftbefeuchter, der zur Erwärmung des Wassers einen Elektronenfluss erzeugt.

Bei dieser Technik wird der elektrische Widerstand, d.h. die Leitfähigkeit des Wassers genutzt. Elektrodenflächen, Elektrodenabstände und die Eintauchtiefe der Elektroden bestimmen den Stromfluss und damit auch die erzeugte Dampfmenge. Um den Härtebildnern im Wasser eine möglichst große Oberfläche anzubieten (an der sie sich ansetzten können) werden großflächige Gitter-Elektroden eingesetzt. Die Härtebildner kristallieren (versteinern) an diesen Elektroden aus und wirken als zusätzliche Isolatoren. Da das Wasser zur Verdampfung eine der Stromaufnahme zugeordnete Eintauchtiefe der Elektroden benötigt, wandert der Wasserspiegel im Dampfzylinder stetig nach oben, bis die zur Verfügung stehende Elektrodenfläche immer kleiner und damit die Dampfabgabeleistung immer geringer wird. Ein Signal der Elektronik des Befeuchters meldet den Zylindervollstand. Je nach Art des Zylinders wird dieser entweder gegen einen neuen getauscht (Einweg-Prinzip) oder nach Reinigung des Behälters wieder eingesetzt (bei reinigbaren Damfpzylindern). Um auch bei Gerätestillstand die ständige Startbereitschaft zu gewährleisten, bleiben die Elektroden stets im Wasser. Die regelbare Dampfabgabe ist deshalb im unteren Bereich, je nach Wasserqualität auf 10 bis 20% der Dampfabgabeleistung begrenzt. (stetig regelbar 15-100%)

Funktionsweise eines Dampf-Luftbefeuchters mit Widerstandsheizung


Durch einen elektrischen Steuerimpuls wird der Heizstrom über einen Schütz eingeschaltet. Das Einlassmagnetventil öffnet verzögert und lässt Wasser (auf die Dampfabgabeleistung bezogen) über den Füllbecher in den Dampfzylinder von unten einströmen. Über die Steuerelektronik werden Einlass- und Auslass-Magnetventil kontinuierlich angesteuert, sodass im Dampfzylinder immer die gleiche Wasserqualität bzw. Leitfähigkeit herrscht. Die Technik spricht hier von einer auto-adaptiven Anpassung an vorhandene Rohwässer.

Schematischer Aufbau eines Dampf-Luftbefeuchters
mit Elektrodenheizung




Schematischer Aufbau eines Dampf-Luftbefeuchters