Luftbefeuchtung in Museen
Metalle
Textilien
Holz, Skulpturen
Papier, Pergament
Stein, Keramik
Leder, Knochen

Die empfohlene relative Feuchte nach Werkstoffen

Eine generell optimale Luftfeuchte für alle Materialien von Exponaten gibt es nicht. Je nachdem, welches Material im Mittelpunkt einer Ausstellung steht, ist eine andere Luftfeuchte ideal. Bei den besonders sensiblen Malereien wie Holz und Keramik, ist eine relative Feuchte von etwa 50 % ein guter Mittelwert. Besonders in größeren Museen sind Exponate aus verschiedenen Materialien in verschiedenen Räumen untergebracht, die von jeweils eigenständigen Klimaanlagen mit speziell dafür konditionierter Zuluft versorgt werden. Hier ist eine raumspezifische Anpassung der Luftkondition einfach zu realisieren und auch zu empfehlen.

Qualität von Condair

Unsere maßgeschneiderten Syteme bieten professionelle Lösungen zur Luftbe- und Entfeuchtung für jede Raumgröße und -beschaffenheit.

Weil eine fachgerechte Planung die Basis für Funktionqualität und Energie-Effizienz ist, sind wir Ihnen gerne bereits in der Planungsphase behilflich.

Wohlfühlklima für Mumien Klima- und Luftbefeuchtungstechnik im Gustav-Lübcke Museum, Hamm

Gustav Luebcke Museum

Fachbroschüre Luftfeuchte in Museen


Für einen dauerhaften Schutz rund um die Uhr, ist ein spezielles Klima mit entsprechenden Temperaturen und Luftfeuchten nötig. Um solche Klimaanlagen und besonders den dabei sehr wichtigen Aspekt der Feuchtekontrolle in der Museumsluft geht es in dieser Broschüre.

ISBN-Nummer:9783981761832
Erschienen:01. September 2019
Seiten:24
Kosten:12,95 Euro