Luftbefeuchtung von Condair für Pharmaindustrie

 
Luftbefeuchtung für Pharmaindustrie

Tabletten, Pillen, Ampullen, Salben, Cremes und Gels sollen heilen. Deshalb dürfen sie nicht durch Schmutz, Keime oder Sporen verunreinigt werden. Gleichzeitig benötigen die Rohmaterialien für Medikamente bestimmte Umgebungsbedingungen, um ihre Wirkung und Konsistenz zu behalten. Viele Medikamente werden heute bereits in Reinraum-Umgebungen hergestellt. 

Doch auch dort, wo die Bedingungen nicht ganz so streng sind, gilt: Gleichmäßige Temperatur und konstante relative Luftfeuchtigkeit sind nötig, um unvermindert hohe Qualität der Endprodukte zu garantieren.

Wenn heißer Dampf die Luft befeuchtet, macht er Bakterien und Keimen quasi nebenbei den Garaus. Auch adiabatische Systeme sorgen mit entsprechenden Hygienekonzepten für geruchlose, sterile Befeuchtung. Exakte Regelbarkeit hält in jedem Fall den Feuchtigkeitsgehalt der Luft konstant.